Reinier-Zonneveld

Reinier Zonneveld

BIOGRAPHIE von Reinier Zonneveld

Als einer der derzeit meistgeförderten und meistverkauften Techno-Produzenten, gepaart mit seinen kraftvollen Live-Auftritten bei einigen der berühmtesten Festivals und Clubs, erobert Rainier Zonneveld derzeit die moderne Techno-Szene mit seiner einzigartigen Auffassung von Techno-Musik. Trotz seines jungen Alters hat Reinier Zonneveld bereits mehrere Hits in den Charts gelandet, darunter der Beatport-Hit “Things we Might Have Said”, der auf seinem viel beachteten Album “Megacity Servant” zu finden war und später in einer Hollywood-Produktion verarbeitet wurde.

Geboren am 30. Januar 1991 in den Niederlanden, wurde Zonneveld im Alter von 3 Jahren durch klassischen Klavierunterricht an die Musik herangeführt. In den folgenden Jahren seiner Jugend begann Rainier Zonneveld , klassische Musik zu komponieren und selbst klassische Klavierkonzerte aufzuführen.

Erst als Reinier Zonneveld anfing, an der Universität Wirtschaft und Finanzen zu studieren, und nachdem er seine ersten illegalen Raves besucht hatte, begann er, sich mit elektronischer Musik zu beschäftigen. Nachdem er während des Studiums seine gesamte Studienbeihilfe für seine ersten Synthesizer ausgegeben hatte, konnte Zonneveld seine herausragenden Produktionsfähigkeiten in einem Studentenwohnheim erlernen.

Ende 2015, als Reinier Zonneveld zwei Master-Abschlüsse erworben hatte, beschloss er, sich ganz dem zu widmen, was seine Leidenschaft geworden war: Techno-Musik zu produzieren und aufzuführen. Bald darauf wurden seine musikalischen Produktionen von einigen der größten Namen der Szene aufgegriffen, begleitet von Veröffentlichungen auf Oliver Koletzki’s Stil vor Talent, Carl Cox’s Intec, Richie Hawtin’s Minus und zwei offiziellen Remixen für Moby.

Produktion & Live Sets

Mit seinen Produktionen und Live-Sets, die sowohl von Reinier Zonneveld  klassischer Vergangenheit als auch von seinen eigenen enthusiastischen Erfahrungen als Besucher beeinflusst sind, ist es keine Überraschung, dass seine Arbeit und seine Live-Sets eine breite Palette von tiefen, melodischen Tracks bis hin zu kraftvollem Acid-Techno enthalten.

Reinier Zonnevelds musikalisches Talent zeigt sich vor allem bei seinen Live-Auftritten, bei denen es ihm gelingt, neue Hits zu kreieren und alte Hits live auf die Bühne zu bringen. Dieses außergewöhnliche Talent ermöglicht es Reinier, die ganze Nacht lang live ein einzigartiges Set zu spielen, das auf der Tanzfläche für eine Explosion sorgt.

Der legendäre Produzent Ferry Corsten war im Laufe der Jahre für viele zeitlose Songs verantwortlich, aber nur wenige können den genreübergreifenden Einfluss seiner 2002 veröffentlichten Single “Punk” erreichen.

Die Platte, die sowohl in Großbritannien als auch in den Niederlanden die Charts stürmte, war der erste Track, den Ferry Corsten unter seinem eigenen Namen veröffentlichte, und wurde in der Folge zu einem Publikumsliebling im Bereich der Dance Music. Und nun, fast zwei Jahrzehnte nach der ursprünglichen Veröffentlichung, veröffentlicht kein Geringerer als Reinier Zonneveld einen brennenden Techno-Remix des gefeierten Klassikers.

Da seine Produktionen und Live-Sets sowohl von seiner klassischen Ausbildung als auch von seinen eigenen Rave-Erfahrungen beeinflusst sind, ist es nicht verwunderlich, dass sein Sound eine unglaubliche Bandbreite aufweist, die von tiefen, melodischen Tracks bis zu rumpelndem Warehouse Acid Techno reicht.

Sein musikalisches Talent kommt vor allem bei seinen fesselnden Live-Shows zum Vorschein, bei denen Reinier Zonneveld seine beeindruckende Diskografie Revue passieren lässt und unveröffentlichtes Material herauskitzelt. Reinier Zonneveld ist dafür bekannt, dass er die ganze Nacht lang Live-Sets spielt, die spontan entstehen und von der Energie der Tanzfläche in gegenseitiger Synergie gespeist werden.

In nur wenigen Jahren seit Beginn seiner Karriere ist er bereits auf allen Kontinenten aufgetreten, von den großen Bühnen bis zu den Underground-Clubs, und hat auf jeder Tanzfläche ein begeistertes Publikum hinterlassen. Wenn Reinier Zonneveld nicht unterwegs ist, arbeitet er hart daran, Zeit zu finden, um Tracks zu kreieren und seine Fähigkeiten im Studio weiter zu verfeinern, und die Erfahrungen und Einflüsse, die Reinier Zonneveld bei seinen Auftritten und auf seinen Reisen sammelt, dienen ihm als ständige Inspirationsquelle. Außerdem betreibt er sein eigenes, Anfang 2017 gegründetes, gefeiertes Label Filth on Acid. Das Label gibt Reinier Zonneveld die volle kreative Kontrolle und dient als Plattform für seine umfassende Vision von Techno-Musik.

Zu seinen Erfolgen gehört die Nummer 1 der Beatport-Gesamtwertung: THINGS WE MIGHT HAVE SAID

die auf seinem viel beachteten Künstleralbum Megacity Servant enthalten ist und auch für eine Hollywood-Produktion lizenziert wurde. Neben diesen und zahlreichen anderen Veröffentlichungen kollaborierte er mit Carl Cox auf Filth on Acid und veröffentlichte zwei offizielle Remixe für Moby. Es ist klar, dass Reinier Zonneveld auch in den kommenden Jahren die globale Techno-Szene mit seinen einzigartigen Produktionen und atemberaubenden Live-Sets auf dem Dancefloor beeinflussen wird. Dies ist erst der Anfang…

Die letzten Jahre

Ferry Korsens Version des fast zwanzig Jahre alten Lautsprechers, der Tom Staars Version aus dem Jahr 2020 vorangestellt ist, wird von Reinier Zonneveld gesungen und bringt einen außergewöhnlichen und modernen Techno-Twist ins Spiel. Die Kombination aus originellen Vocal-Shouts und rauen Synthesizer-Wellen mit stampfenden Percussion-Drums und einem mächtigen Low-End wird sich in der Dance Music-Landschaft mit Sicherheit durchsetzen.

Reinier Zonneveld steht erst am Anfang seiner Karriere und ist bereits auf allen Kontinenten aufgetreten, von den großen Bühnen bis zu den Underground-Clubs, und hat auf jeder Tanzfläche ein begeistertes Publikum hinterlassen. Wenn Reinier Zonneveld nicht auftritt, versucht er, in seinem vollgepackten Programm Zeit zu finden, um in seinem Studio neue Hits zu kreieren und zu produzieren, wobei er die Erfahrungen und Einflüsse nutzt, die er bei seinen Auftritten und auf seinen Reisen gesammelt hat.

Neben seinen Auftritten und der Produktion von Musik betreibt Reinier Zonneveld sein eigenes, gut etabliertes Label Filth on Acid, das Anfang 2017 gegründet wurde. Filth on Acid wird Reinier Zonneveld volles kreatives Potenzial freisetzen und als Plattform für seine umfassende Vision von Techno-Musik dienen. Alles in allem ist es klar, dass Reinier Zonneveld mit seinen einzigartigen Produktionen die Techno-Szene weiterhin prägen und die Dancefloors auf der ganzen Welt begeistern wird. Dies ist erst der Anfang…

Bilder

TECHNO STREAMS