tobiaswinkler

Tobias Winkler

BIOGRAPHIE

Denn seitdem begann alles mit dem relativ jungen Tobias. Es war die Zeit, in der Techno-Partys in Ostdeutschland selten stattfanden. Durch Zufall und Initiative lernte Tobias den Veranstalter und Herausgeber des Szenenmagazins „T-MAG“ kennen. Die Kühlhäuser in Gierstädt, einem der bekanntesten und größten Partyorte Thüringens, sollten der Start für CRAZY-T (ursprünglicher Künstlername) sein. Bald bekam er seine erste Chance in den Kühlhäusern und spielte vor Publikum. Inspiriert von vielen Künstlern der Zeit und dem Genre der elektronischen Musik wurde der Grundstein für den gebürtigen Berliner Tobias gelegt. Von nun an entwickelte sich Tobias langsam zu einem Bewohner der T-MAG und schrieb gelegentlich auch Party Reviews für Techno Mag und baute so ein großes Wissen in der Techno-Musikszene auf. Unzählige Clubauftritte und Eventgigs in Deutschland Tobias spielte seitdem und verschwor sich intensiver und getreuer zu elektronischer Musik. Bald erschienen die ersten Produktionen unter seinem Namen, als die 12-Zoll-Vinyl-Säulen des Lebens im Jahr 2007. Tobias Winkler veröffentlichte seine Alcorhythm-EP im Mai 2011 auf dem Sublabel PlayWithUs Rec. Kiddaz.FM und im selben Jahr startete er ein neues Projekt mit Mark J Klak (BoogiePimps) als Moderator der Radiosendung „DerClub (The Club)“ des thüringischen Jugendsenders RadioTop40. 2014 tat er sich mit Freak de Philipe zusammen und gründete das neue Kunstprojekt „Anor & Rack“. Dies stellte sich dann schnell als Grundidee für sein letztes Projekt heraus, das er 2015 gestartet hatte und das sein eigenes Label „Anorrack Records“ ist.

(191 * angesehen, 1 * heute angesehen)

Videos