A-49243-1515604249-3963.jpeg

Stephan Bodzin

BIOGRAPHIE

Stephan Bodzin ist seit Jahren eine sehr einflussreiche Figur in der globalen Techno-Szene. Der Grund, warum der Deutsche überlebt hat, wo viele auf der Strecke geblieben sind, liegt in seiner Hingabe zur Authentizität. “Ohne sie wäre alles nur eine hohle Schale”, sagt der Sohn eines experimentellen Musikers, der heute selbst ein angesehenes Talent ist.

Zunächst komponierte Stephan Bodzin Musik für mehrere renommierte europäische Theater, verliebte sich aber bald in nächtliche Club-Sounds und begann, seinen eigenen Techno zu produzieren. Er beeindruckte auf Anhieb und arbeitet seither mit Oliver Huntemann unter unzähligen Pseudonymen wie Rekorder oder mit Marc Romboy, unter anderem auf Alben wie “Luna” und zuletzt “Kerberos & Styx” im Jahr 2014. Als Soloproduzent hat Stephan Bodzin die moderne Techno-Szene geprägt und eine beneidenswerte Diskografie angehäuft, die etablierte Labels einbezieht.

“Durch meine Veröffentlichungen und all meine Kollaborationen habe ich es geschafft, meine Ideen frei fließen zu lassen und meinen eigenen Stil zu entwickeln”, erklärt Stephan Bodzin, und das hat er mit seinem Debütalbum “Liebe Ist…” von 2007 und den vielen weiteren Originalproduktionen, die folgten, bewiesen, wie z.B. die Single “Sungam” von 2014, die auf Platz vier der RA-Charts landete, und sein massiver Remix von Super Flu’s “Jo Gurt” im selben Jahr.

Stephan Bodzins Produktionen sind treibende, hypnotische Dinge mit einem sehr realen und einprägsamen Sinn für Melodien, die lange im Gedächtnis haften bleiben. Natürlich bestimmt auch sein eigenes Herzblut-Label seit 2006 seine Karriere und beherbergt neben seinen eigenen Arbeiten auch erfrischende zeitgenössische Musik von Dominik Eulberg, Max Cooper, Pig&Dan und vielen anderen.

Im Club ist Stephan Bodzin nicht nur ein Storytelling-DJ, der die Tanzfläche durch seine vielen musikalischen Einflüsse mitreißt, sondern auch ein beeindruckender Live-Spezialist, der aus dem Stegreif fesselnde und wirkungsvolle Soundtracks kreiert. Über alle Kontinente hinweg gibt es kaum einen Club oder ein Festival auf der Welt, das er nicht schon einmal geheadlined hat.

2015 wird das Bremer Mastermind sein zweites Album Powers of Ten” sowie eine neue Single auf DJ Tennis’ und Tale of Us’ Geschmackslabel Life & Death veröffentlichen. Das Album ist ein weiteres magisches Werk, das sich auf Melodie und Rhythmus, auf fette Bässe und lebendiges Sounddesign konzentriert und eine wahrhaft fesselnde Reise durch den Geist, die Musik, den Körper und die Seele eines der wirklich modernen Größen der Tanzmusik ist. Es ist nur das jüngste Kapitel einer aufregenden musikalischen Reise, die in den fähigen und kreativen Händen von Stephan Bodzin stattfand.

(7 * angesehen, 1 * heute angesehen)

Videos

Stephan Bodzin Live @ NGHTDVSN ADE 2015 (BE-AT.TV)

Stephan Bodzin – Vicious Live @ www.viciouslive.com

Stephan Bodzin – Berlin Live Set

Stephan Bodzin Boiler Room Berlin Live Set